Mit einem Dachausbau Wohnraum für Ihre Wohnträume schaffen

Mit einem Dachausbau lässt sich attraktiver Wohnraum schaffen.

Wenn Sie einen Raum für die persönliche Entfaltung Ihres Nachwuchses suchen oder schon länger über einen Hobbyraum oder ein Yogazimmer nachdenken, lohnt es sich über einen energieeffizienten Dachausbau nachzudenken, mit dem Sie ganz nebenbei den Wert Ihrer Immobilie steigern können.

Der Dachboden wurde in alten Ein- oder Mehrfamilienhäusern ursprünglich zur Lagerung von Vorräten errichtet, daher der Begriff Speicher. In unseren modernen Wohnkonzepten wird der Speicher allerdings meist nur noch als Abstellfläche für selten oder gar nicht mehr gebrauche Gegenstände genutzt, dabei haben Dachböden das Zeug zu mehr. Sie bringen bei Bedarf mehr Wohnraum z.B. für Kinderzimmer oder einfach nur neue Aussichten. Verwandeln Sie diese wertvolle Abstellfläche zu lichtdurchfluteten Wohn(t)räumen und füllen Sie Ihr Haus bis unters Dach mit Leben.

Mit einer soliden Wärmedämmung schaffen Sie maximale Energieeffizienz!
Die Wärmedämmung ist beim Dachausbau besonders wichtig: Eine optimal bemessene Dämmschicht sorgt für ein angenehmes Raumklima und schützt den Dachraum im Sommer vor Überhitzung und im Winter vor Kälte. Mit dieser Maßnahme lässt sich oft die komplette Energiebilanz des Hauses verbessern, denn besonders durch ein unzureichend gedämmtes Dach geht viel Wärme verloren. Alleine deshalb lohnt es sich schon, über einen Dachausbau mit entsprechenden Dämmmaßnahmen nachzudenken.

Für eine optimale Dämmleistung sind exakte Zuschnitte wichtig, deshalb erstellt der Fachmann ein genaues Aufmaß.
Dämmstoff mit Ökotest-Bestnote: Knauf Insulation mit ECOSE® Technology

Wenn von Wärmedämmung die Rede ist, denken viele von uns noch an Glaswolle, Styropor und Co. Die gute Nachricht: Die Zeiten haben sich geändert. Heutzutage gibt es eine große Auswahl an vielfältigen umweltfreundlichen und Allergiker-geeigneten Dämmstoffen (z.B. Knauf Insulation Zwischensparrendämmrolle UNIFIT TI 135 U innovativen formaldehydfreien Bindemittel ECOSE® – von ÖkoTest bereits zwei mal als einzige Mineralstoffdämmwolle mit der Bestnote "sehr gut" ausgezeichnet), und man muss nicht mehr zwischen Energieeffizienz und Ökologie abwägen. 

Tageslicht und attraktive Ausblicke machen den Dachboden zu einem der lebenswertesten Räume im ganzen Haus. VELUX Dachfenster haben eine in etwa doppelt so hohe Lichtausbeute wie gleich hohe Fassadenfenster. Wie viele Fenster sie einplanen sollten, um eine optimale Lichtsituation zu erhalten, ist von der Grundfläche des Dachraumes abhängig. In der Landesbauordnung ist eine Mindestfläche von 10-12,5 % angegeben, während VELUX eine für optimale Wohnqualität zu 15% der Grundfläche rät. Die Auswahl an Dachfenstern ist groß, und so findet sich für jeden Dachraum die passende Lichtlösung. Finden Sie heraus, welches Dachfenster das richtige für Sie ist!

Schwingfenster mit Obenbedienung sind leicht zu bedienen – selbst wenn Möbel darunter stehen.
Schwingfenster mit sog. Obenbedienung sind leicht zu bedienen – selbst wenn Möbel darunter stehen.

Neben der Größe und Anzahl der Fenster sind Ausrichtung und Anordnung wichtige Faktoren für die Lichtwirkung. Im Schlafzimmer erleichtert eine Ausrichtung nach Osten hin den erfolgreichen Start in den Tag, während eine Ausrichtung nach Westen in einem Hobbyraum für natürliches Licht in den Nachmittags- und Abendstunden sorgt. Wer besonders viel Licht reinholen möchte, und sich gerne die frische Luft um die Nase wehen lässt, während er den Ausblick genießt, sollte unbedingt auch einen Blick auf das innovative VELUX Cabrio™ GDL werfen: Das Cabrio unter den Dachfenstern wird im Handumdrehen zum stylischen Dachaustritt.

Beim Einbau sollten Sie unbedingt einen Dachdecker hinzuziehen, denn das A und O bei dem Einbau der Dachfenster sind fachgerecht ausgeführte Anschlüsse. Sind die empfindlichen Anschlüsse nicht ordnungsgemäß erfolgt, werden sie zur Schwachstelle. Dann kann auch die beste Wärmedämmung nicht optimal greifen. Fachgerecht eingebaute Dachfenster können durch die Sonnenenergie, die auf das Fensterglas trifft, sogar natürlich zur Raumerwärmung und damit gerade zwischen den Jahreszeiten erheblich zur Reduktion der Heizkosten beitragen.

Beachten Sie: Voraussetzung für einen Dachbodenausbau ist in den meisten Bundesländern eine Baugenehmigung, in anderen Bundesländern reicht es, das Bauvorhaben anzuzeigen. Die Baugenehmigung können Sie als Bauherr unter Vorlage der Baupläne bei der Bauaufsichtsbehörde beauftragen. Entscheidend für die Genehmigung können z.B. die Vorgaben zum Brand- und Schallschutz, die Energierichtlinien und der Faktor Bestandsschutz sein. Wenn die schriftliche Genehmigung erteilt wurde, ist diese zeitlich begrenzt gültig, bei Bedarf besteht jedoch die Möglichkeit, einen Antrag auf Verlängerung zu stellen. Die Fristen unterscheiden sich je nach Bundesland. Vor der Erteilung der Genehmigung darf nicht mit dem Bau begonnen werden, doch auch wenn die Genehmigung erteilt worden ist, gilt es noch die Rechte Dritter (z.B. des Nachbarn) zu prüfen, da diese von der Baugenehmigung nicht berücksichtigt werden.

Tipp: Es macht Sinn, parallel zur Erarbeitung der Baupläne, einen Finanzierungsplan zu erarbeiten, indem möglichst alle Kostenpunkte so exakt wie möglich kalkuliert werden.

Unser Spezialist für Fragen rund um's Dach Herr Olaf Johannes berät Sie gerne zu Ihren individuellen Fragen zum Thema Dachausbau- und -dämmung, Dachfenster, Dacheindeckung uvm.!

Und wenn Sie schon einmal dabei sind mehr Wohnraum zu schaffen, wie wäre es außerdem mit der Umnutzung Ihres Kellers? Welche Ausbau- und Gestaltungsmöglichkeiten es gibt und worauf zu achten ist, erfahren Sie in diesem Beitrag...




Rohbau

Rohbau

Tief- und Straßenbau

Tief- und Straßenbau

Dach und Fassade

Dach und Fassade

Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Anmeldung

Türen, Fenster & Co.

Türen, Fenster & Co.

Innenausbau

Innenausbau

Fliesen und Naturstein

Fliesen und Naturstein

Geräte- und Maschinen-Mietservice

Geräte- und Maschinen-Mietservice